Normung

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Normenübersichten zum Schweißen und Löten, zum Stahl- und Druckgerätebau, zum Rohrleitungsbau, zur zerstörungsfreien Schweißnahtprüfung und weitere Hilfsmittel zum kostenfreien Herunterladen.
Weiterhin sind hier weiter unten in einem Blog Neuigkeiten über die Entwicklungen im Normungswesen eingestellt.

Weitere Normen-Taschenbücher zum Schweißen im Stahlbau und zur Verarbeitung von CrNi-Stählen sowie Literatur zur Druckgeräterichtlinie finden Sie unter Bücher, Infodienste


„Schweißen im Stahlbau – Normen für die Herstellerzertifizierung nach DIN EN 1090-1“  (7., aktualisierte und erweiterte Auflage 2021)

Für die Herstellung von Stahlbauteilen im bauaufsichtlichen Bereich gilt EN 1090-Reihe. Neben DIN EN 1090-2 enthält dieses Normentaschenbuch eine Vielzahl von weitergehenden Regelwerken wie DIN EN und DIN EN ISO-Normen, welche in EN 1090-1 und EN 1090-2 zitiert werden und damit verbindlich sind.

Dieses Normentaschenbuch ist nunmehr die nächste Aktualisierung des bekannten Normentaschenbuches „Schweißen im Stahlbau – Normen für die Herstellerzertifizierung nach DIN EN 1090-1“.

Beuth Verlag/ DVS Media
7. Auflage 2021
ca. 1150 Seiten
ISBN 978-3-410-30393-0

 

„Aufgaben und Verantwortung einer Schweißaufsicht“             neu!

„Übernehmen Sie mal die Schweißaufsicht in unserem Betrieb, Sie sind doch Schweißfachmann, Schweißfachingenieur!“ so oder ähnlich wird recht oft an (junge) Schweißfachmänner und Schweißfachingenieure die Aufforderung an die Übernahme einer größeren Aufgabe gestellt. Der Betriebsinhaber und auch viele Vorgesetzte in metallverarbeitenden Schweißbetrieben sind sich der Tragweite der damit auch zu Übernehmenden Verantwortung, die er seinem schweißtechnischen Nachwuchs aufbürdet oft nicht bewusst. Mit dem Begriff Schweißaufsicht wird allzu oft nur die reine Schweißüberwachung in der Werkstatt und auf der Baustelle assoziiert. Doch mit der in Zertifikaten und Zuerkennungsschreiben benannten verantwortlichen Schweißaufsichtsperson wird damit weit mehr an Aufgaben und auch damit verbundener Verantwortung aufgebürdet, deren Tragweite sich oft keiner so recht bewusst ist. In diesem Buch wird einer angehenden Schweißaufsicht, aber auch schon langjährigen betrieblichen Schweißaufsichten ihr Verantwortungsbereich näher erläutert und ihnen Tipps im (Über-)Leben geben.

DVS Media GmbH
1. Auflage 2021
Fachbuchreihe Schweißtechnik, Band 155
189 Seiten
ISBN 978-3-87155-994-5
69,00 EUR


Normenübersichten

Hilfsmittel für die Schweißaufsicht


Beispiele von Bezeichnungen für Prüfungen nach DIN EN ISO 9606-1

Da in der deutschen Fassung der DIN EN ISO 9606-1: 2013-12 keine Beispiele zu finden sind, hier Qualifizierungsbeispiele mit Erklärung und Geltungsbereich zum Download: Bezeichnungen von Schweißerprüfungen nach DIN EN ISO 9606-1:2013-12

Blog – Neues aus der Normung

03.09.2021
Mit Ausgabedatum September und Oktober erscheinen folgende Entwürfe und Normen:

DIN EN ISO 22232-1, 2021-09, Norm, Zerstörungsfreie Prüfung – Charakterisierung und Verifizierung der Ultraschall-Prüfausrüstung – Teil 1: Prüfgeräte (ISO 22232-1:2020); Deutsche Fassung EN ISO 22232-1:2020

DIN EN ISO 22322-2, 2021-09, Norm, Zerstörungsfreie Prüfung –
Charakterisierung und Verifizierung der Ultraschall-Prüfausrüstung – Teil 2: Prüfköpfe

DIN EN ISO 22232-3, 2021-09, Norm, Zerstörungsfreie Prüfung –
Charakterisierung und Verifizierung der Ultraschall-Prüfausrüstung – Teil 3: Komplette Prüfausrüstung

DIN 28151, 2021-10, Norm, Mantelstutzen für Rührbehälter aus Stahl, emailliert – Stutzenanordnung

DIN 28152-2, 2021-09, Norm, Klammerschrauben für emaillierte Apparate – Teil 2: Technische Lieferbedingungen

DIN 28152-1, 2021-09, Norm, Klammerschrauben für emaillierte Apparate – Teil 1: Maße, Zuordnung

E DIN 28124-1, 2021-09, Entwurf, Deckelverschlüsse, rund – Teil 1: Für drucklose Behälter

E DIN 28124-2, 2021-10, Entwurf, Deckelverschlüsse, rund – Teil 2: Für Druckbehälter

E DIN 28124-4, 2021-10, Entwurf, Deckelverschlüsse, rund – Teil 4: Schwenkvorrichtungen

 

09.08.2021
Mit Ausgabedatum August und September erscheinen folgende Entwürfe und Normen:

DIN EN ISO 17633, 2021-09, Norm, Schweißzusätze – Fülldrahtelektroden und Füllstäbe zum Metall-Lichtbogenschweißen mit und ohne Gasschutz von nichtrostenden und hitzebeständigen Stählen – Einteilung (ISO 17633:2017 + Amd 1:2021); Deutsche Fassung EN ISO 17633:2018 + A1:2021

E DIN EN ISO 5817, 2021-08, Normentwurf, Schweißen – Schmelzschweißverbindungen an Stahl, Nickel, Titan und deren Legierungen (ohne Strahlschweißen) – Bewertungsgruppen von Unregelmäßigkeiten (ISO/DIS 5817:2021); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 5817:2021

Dieser Norm-Entwurf enthält Bewertungsgruppen von Unregelmäßigkeiten an Schmelzschweißverbindungen (ausgenommen Strahlschweißen) für alle Sorten von Stahl, Nickel, Titan und deren Legierungen. Er gilt für Werkstückdicken größer 0,5 mm. Er behandelt voll durchgeschweißte Stumpfnähte und alle Arten von Kehlnähten. Die Grundsätze dieses Norm-Entwurfes dürfen auch auf teilweise durchgeschweißte Stumpfnähte angewendet werden. Die drei Bewertungsgruppen (Kennbuchstaben B, C und D) sind so festgelegt, dass sie eine breite Anwendung in der schweißtechnischen Fertigung erlauben. Bewertungsgruppe B entspricht den höchsten Anforderungen an die Schweißnaht. Die Bewertungsgruppen beziehen sich auf die Fertigungsqualität und nicht auf die Gebrauchstauglichkeit des gefertigten Erzeugnisses.

Der Norm-Entwurf gilt für manuelles, mechanisiertes und automatisches Schweißen sowie alle Schweißpositionen. Metallurgische Gesichtspunkte, zum Beispiel Korngröße, Härte, werden von diesem Norm-Entwurf nicht erfasst.

Gegenüber DIN EN ISO 5817:2014-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) das Dokument wurde redaktionell überarbeitet; b) die Bilder zu den Unregelmäßigkeiten Nummer 1.4, 1.11, 1.16, 1.19, 1.11 und 4.1 in Tabelle 1 wurden geändert.

E DIN EN ISO 15610, 2021-09, Normentwurf, Anforderung und Qualifizierung von Schweißverfahren für metallische Werkstoffe – Qualifizierung aufgrund des Einsatzes von geprüften Schweißzusätzen (ISO/DIS 15610:2021); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 15610:2021

Die DIN EN ISO 15607 beinhaltet die Anwendung geprüfter Schweißzusätze als eine der Methoden zur Qualifizierung von Schweißverfahren. Der vorliegende Norm-Entwurf gibt die notwendigen Informationen wieder, um die Anforderungen zu erläutern, auf die in der DIN EN ISO 15607 für die Qualifizierung von Schweißverfahren aufgrund von geprüften Schweißzusätzen hingewiesen wird. Zusätzlich gibt er als Geltungsbereich das Lichtbogen- und das Gasschmelzschweißen an.

Gegenüber DIN EN ISO 15610:2004-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) normative Verweisungen und Literaturhinweise aktualisiert; b) Norm redaktionell überarbeitet; c) Prozessnummern nach ISO 4063 ergänzt.

E DIN EN ISO 17660, 2021-09, Normentwurf, Schweißen – Schweißen von Betonstahl (ISO/DIS 17660:2021); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 17660:2021

 

01.07.2021
Mit Ausgabedatum August erscheinen folgende Entwürfe und Normen:

E DIN EN ISO 5817, 2021-08, Normentwurf, Schweißen – Schmelzschweißverbindungen an Stahl, Nickel, Titan und deren Legierungen (ohne Strahlschweißen) – Bewertungsgruppen von Unregelmäßigkeiten (ISO/DIS 5817:2021); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 5817:2021

Dieser Norm-Entwurf enthält Bewertungsgruppen von Unregelmäßigkeiten an Schmelzschweißverbindungen (ausgenommen Strahlschweißen) für alle Sorten von Stahl, Nickel, Titan und deren Legierungen. Er gilt für Werkstückdicken größer 0,5 mm. Er behandelt voll durchgeschweißte Stumpfnähte und alle Arten von Kehlnähten. Die Grundsätze dieses Norm-Entwurfes dürfen auch auf teilweise durchgeschweißte Stumpfnähte angewendet werden. Die drei Bewertungsgruppen (Kennbuchstaben B, C und D) sind so festgelegt, dass sie eine breite Anwendung in der schweißtechnischen Fertigung erlauben. Bewertungsgruppe B entspricht den höchsten Anforderungen an die Schweißnaht. Die Bewertungsgruppen beziehen sich auf die Fertigungsqualität und nicht auf die Gebrauchstauglichkeit des gefertigten Erzeugnisses.

Der Norm-Entwurf gilt für manuelles, mechanisiertes und automatisches Schweißen sowie alle Schweißpositionen. Metallurgische Gesichtspunkte, zum Beispiel Korngröße, Härte, werden von diesem Norm-Entwurf nicht erfasst.

Gegenüber DIN EN ISO 5817:2014-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) das Dokument wurde redaktionell überarbeitet; b) die Bilder zu den Unregelmäßigkeiten Nummer 1.4, 1.11, 1.16, 1.19, 1.11 und 4.1 in Tabelle 1 wurden geändert.

DIN 8541-2, 2021-08, Norm, Schläuche für Schweißen, Schneiden und verwandte Verfahren – Teil 2: Schläuche mit Ummantelung für Brenngase, Sauerstoff und andere nichtbrennbare Gase

DIN EN ISO 3834-2, 2021-08, Norm, Qualitätsanforderungen für das Schmelzschweißen von metallischen Werkstoffen – Teil 2: Umfassende Qualitätsanforderungen (ISO 3834-2:2021); Deutsche Fassung EN ISO 3834-2:2021

Die Norm legt umfassende Qualitätsanforderungen beim Schmelzschweißen in Werkstätten und/oder auf Baustellen fest. Gegenüber der Vorgängernorm von 2006 wurde der Entwurf redaktionell überarbeitet und es wurden keine technischen Änderungen vorgenommen.

Gegenüber DIN EN ISO 3834-2:2006-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aktualisierung der Verweisungen auf die neueste Ausgabe von ISO 3834-5; b) Neufassung des Abschnitts 16 über Kalibrierung und Validierung von Messgeräten; c) redaktionelle Überarbeitung des Dokuments.

DIN EN ISO 3834-3, 2021-08, Norm, Qualitätsanforderungen für das Schmelzschweißen von metallischen Werkstoffen – Teil 3: Standard-Qualitätsanforderungen (ISO 3834-3:2021); Deutsche Fassung EN ISO 3834-3:2021

Diese Norm definiert Standard-Qualitätsanforderungen beim Schmelzschweißen von metallischen Werkstoffen in Werkstätten und/oder auf Baustellen. Gegenüber der Vorgängernorm von 2006 wurde der Entwurf redaktionell überarbeitet und es wurden keine technischen Änderungen vorgenommen.

Gegenüber DIN EN ISO 3834-3:2006-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aktualisierung der Verweisungen auf die neueste Ausgabe von ISO 3834-5; b) Neufassung des Abschnitts 16 über Kalibrierung und Validierung von Messgeräten; c) redaktionelle Überarbeitung des Dokuments.

DIN EN ISO 3834-4, 2021-08, Norm, Qualitätsanforderungen für das Schmelzschweißen von metallischen Werkstoffen – Teil 4: Elementare Qualitätsanforderungen (ISO 3834-4:2021); Deutsche Fassung EN ISO 3834-4:2021

Diese Norm definiert elementare Qualitätsanforderungen beim Schmelzschweißen in Werkstätten und/oder auf Baustellen. Gegenüber der Vorgängernorm von 2006 wurde der Entwurf redaktionell über-arbeitet und keine technischen Änderungen vorgenommen.

Gegenüber DIN EN ISO 3834-4:2006-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aktualisierung der Verweisungen in 7.2 und 8.2 auf die neueste Ausgabe von ISO 3834-5; b) redaktionelle Überarbeitung des Dokuments.

DVS Merkblatt 2211, Mai 2021, Schweißen von thermoplastischen Kunststoffen – Schweißzusätze – Kennzeichnung, Anforderungen, Prüfungen

 

10.06.2021
Im Juni wurden folgende AD2000-Merkblätter überarbeitet neu herausgegeben:

 AD 2000-Merkblatt A 5 Anlage 2; 2021-06; Richtlinien für die Bauteilprüfung von Klammerschrauben

AD 2000-Merkblatt A 403; 2021-06; Ausrüstung der Druckbehälter; Einrichtungen zum Erkennen und Begrenzen von Druck und Temperatur

AD 2000-Merkblatt A 404; 2021-06; Ausrüstung der Druckbehälter; Ausrüstungsteile

AD 2000-Merkblatt B 3; 2021-06; Gewölbte Böden unter innerem und äußerem Überdruck

AD 2000-Merkblatt HP 0; 2021-06; Allgemeine Grundsätze für Auslegung, Herstellung und damit verbundene Prüfungen

AD 2000-Merkblatt HP 7/1; 2021-06; Wärmebehandlung; Allgemeine Grundsätze

AD 2000-Merkblatt HP 7/4; 2021-06; Wärmebehandlung; Aluminium und Aluminiumlegierungen

AD 2000-Merkblatt HP 511; 2021-06; Entwurfsprüfung

AD 2000-Merkblatt HP 512 R; 2021-06; Bauvorschriften; Entwurfsprüfung, Schlussprüfung und Druckprüfung von Rohrleitungen

AD 2000-Merkblatt W 0; 2021-06; Allgemeine Grundsätze für Werkstoffe

 

01.06.2021
Mit Ausgabedatum Mai, Juni, und Juli erscheinen folgende Entwürfe und Normen:

E DIN EN ISO 18496, 2021-07, Entwurf, Hartlöten – Flussmittel zum Hartlöten – Einteilung und technische Lieferbedingungen (ISO 18496:2020); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 18496:2021

DIN EN 16296, 2021-07, Norm, Unregelmäßigkeiten an Schweißverbindungen von thermoplastischen Kunststoffen – Qualitätsstufen; Deutsche Fassung EN 16296:2021

DIN 54185, 2021-06, Norm, Zerstörungsfreie Prüfung – Thermografische Prüfung – Lock-in-Thermografie mit optischer Anregung

E DIN EN ISO 17636-2, 2021-06, Entwurf, Zerstörungsfreie Prüfung von Schweißverbindungen – Durchstrahlungsprüfung – Teil 2: Röntgen- und Gammastrahlungstechniken mit digitalen Detektoren (ISO/DIS 17636-2:2021); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 17636-2:2021

DIN EN ISO 13919-2, 2021-06, Norm, Elektronen- und Laserstrahl-Schweißverbindungen – Anforderungen und Empfehlungen für Bewertungsgruppen für Unregelmäßigkeiten – Teil 2: Aluminium, Magnesium und ihre Legierungen und reines Kupfer (ISO 13919-2:2021); Deutsche Fassung EN ISO 13919-2:2021

E DIN EN 1591-1, 2021-05, Entwurf, Flansche und ihre Verbindungen – Regeln für die Auslegung von Flanschverbindungen mit runden Flanschen und Dichtung – Teil 1: Berechnung; Deutsche und Englische Fassung prEN 1591-1:2021

E DIN 3859, 2021-05, Entwurf, Rohrverschraubungen – Technische Lieferbedingungen

DIN 2695, 2021-06, Norm, Membran-Schweißdichtungen und Schweißring-Dichtungen für Flanschverbindungen

DIN 2696, 2021-06, Norm, Flanschverbindungen mit Dichtlinse

DIN EN 1515-4, 2021-06, Norm,  Flansche und ihre Verbindungen – Schrauben und Muttern – Teil 4: Auswahl von Schrauben und Muttern zur Anwendung im Gültigkeitsbereich der Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU; Deutsche Fassung EN 1515-4:2021

DIN EN ISO 19879, 2021-06, Norm, Metallische Rohrverschraubungen für Fluidtechnik und allgemeine Anwendung – Prüfverfahren für hydraulische Rohrverschraubungen (ISO 19879:2021); Deutsche Fassung EN ISO 19879:2021

DIN EN 10216-5, 2021-06,  Norm, Nahtlose Stahlrohre für Druckbeanspruchungen – Technische Lieferbedingungen – Teil 5: Rohre aus nichtrostenden Stählen; Deutsche Fassung EN 10216-5:2021

DIN EN 10217-7, 2021-06, Norm, Geschweißte Stahlrohre für Druckbeanspruchungen – Technische Lieferbedingungen – Teil 7: Rohre aus nichtrostenden Stählen; Deutsche Fassung EN 10217-7:2021

 

05.05.2021
Im Mai erscheinen folgende Entwürfe und Normen:

DIN/TS 35235, 2021-05, Vornorm, Nachhaltigkeit in der Schweißtechnik – Ökobilanzierung von Schweißverfahren – Anleitung und Beispiele

E DIN EN 12477, 2021-05, Entwurf, Schutzhandschuhe für Schweißer

DIN EN ISO 22826, 2021-05, Norm, Zerstörende Prüfung von Schweißungen an metallischen Werkstoffen – Härteprüfung an durch Laser- und Elektronenstrahlschweißung hergestellten Schweißungen

DVS 0905, 2021-05, Merkblatt, Industrielle Anwendung des Kerbspannungskonzeptes für den Ermüdungsfestigkeitsnachweis von Schweißverbindungen

 

01.04.2021
Die symbolische Bedeutung des Weihwassers ist die des Wassers überhaupt: Leben, Reinigung, Gefährdung und Rettung. Von daher ist es auch nicht abwegig, Weihwasser in der Schweißtechnik einzusetzen, gerade wenn die Handfertigkeit des Schweißers keine optimalen Ergebnisse liefert. Es gibt Überlegungen bei Schweißnähten, die unzureichend die gestellten Anforderungen erfüllen, diese mit Weihwasser zu betröpfeln, um die Qualität damit zu retten. Nähte, die so behandelt wurden, sind mit „hwt“ (holy water treated) zu kennzeichnen; Vorschlag z.B. für DIN EN ISO 9606-1.

01.04.2021
Im Mai erscheinen folgende Entwürfe und Normen:

DIN EN ISO 10225, 2021-05, Norm, Gasschweißgeräte – Kennzeichnung von Geräten für das Gasschweißen, Schneiden und verwandte Prozesse (ISO 10225:2013); Deutsche Fassung EN ISO 10225:2021

Diese Norm legt die Buchstaben-Codes von Gasen fest, die zur Kennzeichnung von Ausrüstung zum Gasschweißen, Schneiden und verwandte Prozesse angewendet werden, wenn der vollständige Name des Gases nicht verwendet werden kann.

DIN EN 13480-3/A1, 2021-05, Norm, Metallische industrielle Rohrleitungen – Teil 3: Konstruktion und Berechnung; Deutsche Fassung EN 13480-3:2017/A1:2021

E DIN EN ISO 17636-1, 2021-05, Entwurf, Zerstörungsfreie Prüfung von Schweißverbindungen – Durchstrahlungsprüfung – Teil 1: Röntgen- und Gammastrahlungstechniken mit Filmen (ISO/DIS 17636-1:2021); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 17636-1:2021

Dieses Dokument gilt für die Durchstrahlungsprüfung von Schmelzschweißverbindungen in metallischen Werkstoffen unter Anwendung von Techniken mit industriellen radiographischen Filmen. Dieses Dokument gilt für Schweißverbindungen von Platten und Rohren. Neben der konventionellen Bedeutung sollten in diesem Dokument unter der Benennung „Rohr“ auch andere zylindrische Körper wie Druckleitungen, Kesseltrommeln und Druckbehälter verstanden werden. Dieser Teil von ISO 17636 steht im Einklang mit ISO 5579. Dieses Dokument legt keine Zulässigkeitsgrenzen für Anzeigen in den Durchstrahlungsbildern fest.

Gegenüber DIN EN ISO 17636-1:2013-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die normativen Verweisungen wurden aktualisiert; b) die Bilder wurden aktualisiert; c) in 6.9 wurden die unteren Grenzen der Dicke für Se 75-Anwendungen entfernt; d) in 7.3.2 wurde die untere Grenze der Dicke für Se 75 durch Vereinbarung der Vertragspartner entfernt; e) die Verweisungen auf die Bilder 1 bis 19 wurden im gesamten Dokument aktualisiert; f) in 6.7 wurde die Verwendung von Drähten nach ASTM und anderen BPKs durch Vereinbarung der Vertragspartner hinzugefügt; g) Klarstellung der Messung der optischen Dichte in der Schweißwurzel; h) Klarstellung der BPK-Nutzung für DWDI-Technik; i) in 6.7 a) wurde die Akzeptanz der Sichtbarkeit eines Drahtes von weniger als 10 mm bei Rohren mit einem äußeren Durchmesser < 50 mm hinzugefügt; j) das Dokument wurde redaktionell überarbeitet.

 

22.03.2021
Im März erscheinen folgende Normen:

DIN EN 12814-2, 2021-03, Norm, Prüfen von Schweißverbindungen aus thermoplastischen Kunststoffen – Teil 2: Zugversuch; Deutsche Fassung EN 12814-2:2021

DIN EN 12814-8, 2021-03, Norm, Prüfen von Schweißverbindungen aus thermoplastischen Kunststoffen – Teil 8: Anforderungen; Deutsche Fassung EN 12814-8:2021

 

03.03.2021
Im März und April erscheinen folgende Entwürfe und Normen:

E DIN EN 14717, 2021-04, Entwurf, Schweißen und verwandte Prozesse – Umweltcheckliste; Deutsche und Englische Fassung prEN 14717:2021

Dieses Dokument legt Checklisten zum Bewerten von Umweltaspekten beim Schweißen von metallischen Werkstoffen einschließlich Arbeiten auf Baustellen und Reparaturen fest. Die informativen Anhänge enthalten empfohlene Maßnahmen zum Vermeiden und Reduzieren von möglichen Umweltbelastungen außerhalb der Werkstatt.

Gegenüber DIN EN 14717:2005-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Abschnitt 3 wurden die Begriffsdefinitionen 3.3 und 3.7 eingefügt; b) Anhang ZA wurde überarbeitet.

E DIN EN ISO 10675-1, 2021-03, Entwurf, Zerstörungsfreie Prüfung von Schweißverbindungen – Zulässigkeitsgrenzen für die Durchstrahlungsprüfung – Teil 1: Stahl, Nickel, Titan und deren Legierungen (ISO/DIS 10675-1:2021); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 10675-1:2021

Dieses Dokument legt für die Durchstrahlungsprüfung die Zulässigkeitsgrenzen für Anzeigen von Unregelmäßigkeiten von Stumpfschweißnähten in Stahl, Nickel, Titan und deren Legierungen fest. Falls vereinbart, können die Zulässigkeitsgrenzen auf andere Arten von Schweißnähten (wie Kehlnähte und so weiter) oder andere Werkstoffe angewendet werden. Die Zulässigkeitsgrenzen können sich auf Schweißnormen, Anwendungsnormen, Spezifikationen oder Codes beziehen. Dieses Dokument geht davon aus, dass die Durchstrahlungsprüfung nach ISO 17636-1 für RT-F (F = Film) oder ISO 17636-2 für RT-S (S = Radioskopie) and RT-D (D = digitale Detektoren) durchgeführt wurde. Wenn untersucht wird, ob eine Schweißnaht die Anforderungen an eine Schweißnahtbewertungsgruppe erfüllt, werden die nach den Normen erlaubten Größen der Unregelmäßigkeiten mit den Abmessungen der Anzeigen verglichen, die auf der von der Schweißnaht gemachten Durchstrahlungsaufnahme gefunden wurden.

Gegenüber DIN EN ISO 10675-1:2017-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) dieses Dokument wurde technisch und redaktionell überarbeitet; b) Abschnitt 4 „Durchstrahlungstechnik“ wurde technisch überarbeitet; c) Abschnitt 5 „Allgemeines“ wurde hinzugefügt; d) die Zulässigkeitsgrenzen in Abschnitt 6 wurden erweitert; e) Tabelle 1 „Durchstrahlungsprüfung“ wurde aufgeteilt in Tabelle 1 „Durchstrahlungsprüfung für RT-F“ und Tabelle 2 „Durchstrahlungsprüfung für RT-S und RT-D“; f) in Tabelle 3 (ehem. Tabelle 2) „Zulässigkeitsgrenzen für innere Anzeigen in Stumpfschweißnähten“ wurden unter Nr. 3 Zulässigkeitsgrenzen für die höchstmöglichen Porengrößen hinzugefügt; g) in Anhang B wurden Bilder und Titel angepasst; h) in Anhang C wurden Bild C.1, Bild C.2 und der Text überarbeitet, damit diese mit ISO 5817:2014 übereinstimmen.

E DIN EN ISO 10675-2, 2021-04, Entwurf, Zerstörungsfreie Prüfung von Schweißverbindungen – Zulässigkeitsgrenzen für die Durchstrahlungsprüfung – Teil 2: Aluminium und seine Legierungen (ISO/DIS 10675-2:2021); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 10675-2:2021

Dieses Dokument legt für die Durchstrahlungsprüfung die Zulässigkeitsgrenzen für Anzeigen von Unregelmäßigkeiten von Stumpfschweißnähten in Aluminium und seinen Legierungen fest. Falls vereinbart, dürfen die Zulässigkeitsgrenzen auf andere Arten von Schweißnähten (wie Kehlnähte etc.) oder andere Werkstoffe angewendet werden. Die Zulässigkeitsgrenzen können sich auf Schweißnormen, Anwendungsnormen, Spezifikationen oder Codes beziehen. Dieses Dokument geht davon aus, dass die Durchstrahlungsprüfung nach ISO 17636 durchgeführt wurde. Wenn untersucht wird, ob eine Schweißnaht die Anforderungen an eine Schweißnahtbewertungsgruppe erfüllt, werden die nach den Normen erlaubten Größen der Unregelmäßigkeiten mit den Abmessungen der Anzeigen verglichen, die auf der von der Schweißnaht gemachten Durchstrahlungsaufnahme gefunden wurden.

Gegenüber DIN EN ISO 10675-2:2018-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) das Dokument wurde technisch und redaktionell überarbeitet; b) in Abschnitt 4 wurden die normativen Verweisungen von Tabelle 1 und Tabelle 2 korrigiert; c) in Tabelle 3 „Zulässigkeitsgrenzen für innere Anzeigen in Stumpfschweißnähten“ wurden bei Nr. 3 und Nr. 4 zulässige Höchstgrenzen der Porengröße bei Porenhäufung und Porenzeilen hinzugefügt; d) Anhang B wurde überarbeitet; e) in Anhang C wurden Bild C.1 und Bild C.2 sowie der Text überarbeitet, um mit ISO 10042:2018 übereinzustimmen.

DIN EN 13555, 2021-04, Norm, Flansche und ihre Verbindungen – Dichtungskennwerte und Prüfverfahren für die Anwendung der Regeln für die Auslegung von Flanschverbindungen mit runden Flanschen und Dichtungen; Deutsche Fassung EN 13555:2021

Diese Europäische Norm legt die Kennwerte für die Auslegung von Dichtungen und Dichtungswerkstoffen nach den Anforderungen in EN 1591-1 fest und enthält Prüfverfahren zur Festlegung der entsprechenden Zahlenwerte dieser Kennwerte. Diese enthaltenen Prüfverfahren können auch für andere Dichtungsformen und -maße angewendet werden, jedoch muss dies im Prüfbericht angegeben werden. Dichtungen, die gänzlich auf Elastomeren basieren oder die auf Elastomeren mit lediglich dem Einschluss feinteiliger Füllstoffe oder feinteiliger Verstärkungen basieren, liegen im Gegensatz zu Dichtungen, in denen Elastomere, Füllstoffe und Faserverstärkungen miteinander kombiniert werden, nicht im Anwendungsbereich dieses Dokumentes.

Gegenüber DIN EN 13555:2014-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) in Abschnitt 2 wurde die Liste der normativen Verweisungen überarbeitet; b) in Abschnitt 3 wurde die Liste der Definitionen überarbeitet; c) in Abschnitt 5 wurde die Liste der Dichtungskennwerte überarbeitet; d) in 8.5 wurde die Ermittlung von QSmax überarbeitet; e) ein neuer informativer Anhang I des Leitfadens für die Auswertung der Prüfergebnisse und die zulässige Änderung von gemessenen Eigenschaften wurde hinzugefügt.

DIN 28120, 2021-04, Norm, Schauglasfassung mit runder Schauglasplatte im Krafthauptschluss

DIN 28121, 2021-04, Norm, Schauglasfassung mit runder Schauglasplatte im Kraftnebenschluss

 

08.02.2021
An dieser Stelle möchte ich noch einmal Klarheit zur Frage schaffen, ob ein Hersteller ein „Zertifikat“ benötigt bzw. gefordert werden kann, um im Rahmen der Druckgeräte-Richtlinie arbeiten zu dürfen. Die Intention der DGRL ist es, jeden (und damit ist jede Form von Unternehmen oder Einzelperson gemeint) in die Lage zu versetzen als Hersteller aufzutreten.

In der Richtlinie gibt es keine einzige Stelle, die ein Zertifizierung für das Arbeiten von einem Hersteller fordert. Die einzigen Anforderungen an „Zertifizierungen“ bestehen für Personal (Schweißer, Bediener, ZfP-Personal) und Arbeitsverfahren (Schweißverfahrensprüfungen und Biegeverfahrensprüfung).

Wie lautet die Definition für den Begriff Zertifizierung?
In der DIN EN ISO/IEC 17000:2004 Konformitätsbewertung – Allgemeine Begriffe sowie Grundlagen ist die Zertifizierung wie folgt definiert: „Maßnahme durch einen unparteiischen Dritten, die aufzeigt, dass ein angemessenes Vertrauen besteht, dass ein ordnungsgemäß bezeichnetes Erzeugnis, Verfahren oder eine ordnungsgemäß bezeichnete Dienstleistung in Übereinstimmung mit einer bestimmten Norm oder einem bestimmten anderen normativen Dokument ist.“

In Anhang III im MODUL A2: INTERNE FERTIGUNGSKONTROLLE MIT ÜBERWACHTEN DRUCKGERÄTEPRÜFUNGEN IN UNREGELMÄSSIGEN ABSTÄNDEN gibt es die Aufforderung für den Hersteller, für eine überwachte Druckgeräteprüfung in unregelmäßigen Abständen durch eine von ihm ausgewählte notifizierte Stelle zu sorgen. Dazu schließt der Hersteller mit einer notifizierten Stelle einen Vertrag, eine Vereinbarung zur „Überwachung der Abnahme gem. PED 2014/68/EU“ ab. Dies ist jedoch keine Zulassung oder Zertifizierung! Über diese geschlossene Vereinbarung erhält dann der Hersteller von der notifizierten Stelle eine Bestätigung. Diese wird meist mit der Überschrift „Zertifikat“ überschrieben.

Was ist Forderungen nach Zertifizierungen in den Produktregelwerken?
Wird ein Druckgeräte nach dem AD 2000-Regelwerk gebaut, gilt es das Merkblatt AD 2000 HP 0 zu beachten. In diesem Merkblatt werden im Abschnitt 4 Anforderungen an notwendige Voraussetzungen wie DIN EN ISO 3834-3, geprüfte Schweißer und Bediener, Schweißaufsichtspersonal, Prüfaufsicht und geeignete Einrichtungen gestellt. Um nicht bei jeder Abnahme die Erfüllung dieser Voraussetzungen überprüfen zu müssen, stellt die zuständige unabhängige Stelle darüber eine Bescheinigung „HP 0- Zuerkennung“ bzw. ein „HP 0 – Zertifikat“ aus.

Bei Behältern nach harmonisierter europäischer Norm DIN EN 13445 ist lediglich gemäß EN 13445-4 Abschnitt 3 die in EN ISO 3834-3:2005 festgelegten Anforderungen als Mindestanforderungen zu erfüllen. Der Begriff einer Zertifizierung steht hier nirgends.

Bei Rohrleitungen nach DIN EN 13480 findet sich in Teil 4 Abschnitt 5 nur der Satz „Der Hersteller und/oder der Errichter muss die Anforderungen von EN ISO 3834-3 erfüllen.“ Eine Zertifizierung, ist auch hier nicht gefordert.

 

02.02.2021
Im März erscheinen folgende Entwürfe und Normen:

DIN 54161, 2021-03, Norm, Zerstörungsfreie Prüfung – Qualifizierung von Prüfwerkern der zerstörungsfreien Prüfung

Dieses Dokument legt die Anforderungen für die Schulung und Prüfung von Prüfwerkern der zerstörungsfreien Prüfung im gesetzlich nicht geregelten Bereich durch den oder im Auftrag des Arbeitgeber(s) fest. Eine Qualifikation als Prüfwerker nach diesem Dokument ersetzt in keinem Fall eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 9712, wenn gefordert. Der Prüfwerker der zerstörungsfreien Prüfung sollte so geschult werden, dass die notwendigen Grundlagen vermittelt werden, die für die im jeweiligen Prüfverfahren vorgesehene Prüftätigkeit, das heißt die Anwendung bestimmter Prüftechniken, erforderlich sind.

Gegenüber DIN 54161:2004-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anforderungen konkretisiert; b) weitere Prüfverfahren aufgenommen: Mobile Härteprüfung, Thermografie, und Dichtheitsprüfung/Lecksuche.

E DIN EN ISO 5173, 2021-03, Entwurf, Zerstörende Prüfungen von Schweißnähten an metallischen Werkstoffen – Biegeprüfungen (ISO/DIS 5173:2021); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 5173:2021

Gegenüber DIN EN ISO 5173:2012-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Erweiterung des Anwendungsbereiches; b) Löschung der Prüftemperatur im Abschnitt 4; c) Hinzufügen von 5.6.7 bezüglich Seitenquerbiegeprobe mit Plattierungswerkstoff und Stumpfnaht (SBCB); d) Ergänzung in 6.5 und in 7.2.2 aufgenommen; e) Bilder korrigiert; f) redaktionelle Überarbeitung zur Anpassung an die ISO-Anforderungen (Abschnitt 2 und Abschnitt 3 ergänzt).

E DIN EN ISO 25901-2, 2021-03, Entwurf, Schweißen und verwandte Verfahren – Terminologie – Teil 2: Arbeits- und Gesundheitsschutz (ISO/DIS 25901-2:2021); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 25901-2:2021

Dieses Dokument enthält Begriffe und Definitionen, die für den Gesundheitsschutz und die Sicherheit beim Schweißen und bei verwandten Verfahren gelten. Es ist beabsichtigt, in anderen Dokumenten, die sich mit diesem Thema befassen, referenziert zu werden. In den Fällen, in denen diese Dokumente andere als die hierin enthaltenen Begriffe und Definitionen enthalten, gelten die in diesen Dokumenten angegebenen Begriffe und Definitionen. Im Hauptteil dieses Dokuments sind die Begriffe in einer systematischen Reihenfolge angeordnet. Die Anhänge A bis C enthalten Verzeichnisse, in denen alle Begriffe in alphabetischer Reihenfolge in Englisch, Französisch und Deutsch aufgeführt sind, mit Verweisungen auf die entsprechenden Unterabschnitte und Übersetzungen der Begriffe in den einzelnen und anderen Sprachen.

DIN EN 14772, 2021-03, Norm, Flansche und ihre Verbindungen – Qualitätssicherungsprüfung und Prüfung von Dichtungen nach den Normen der Reihen EN 1514 und EN 12560; Deutsche Fassung EN 14772:2021

Die Norm enthält Qualitätssicherungsverfahren für einen weiten Bereich von Dichtungsarten für die meisten industriellen Anwendungsfälle. Mit diesen Qualitätssicherungsverfahren kann sichergestellt werden, dass die gelieferten Dichtungen den jeweiligen Produktnormen entsprechen und dass die wesentlichen Merkmale jedes gelieferten Loses Dichtungen oder Dichtungswerkstoffe konstant bleiben. Die in der Norm behandelten Dichtungsarten fallen in den Anwendungsbereich der Normenreihen DIN EN 1514, DIN EN 1591 und DIN EN 12560. Eine Ausnahme bilden die ausschließlich für Flüssigkeiten für den häuslichen Gebrauch (zum Beispiel Wasser, Abwasser und Ähnliche) bestimmten Dichtungen aus Gummi mit oder ohne Verstärkung wie Füllstoffe und/oder Einlagen.

Gegenüber DIN EN 14772:2005-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Einführung von 6.7 „Vergleichende Bestimmung der Grafitoxidation“; b) redaktionelle Überarbeitung der Norm.

DIN EN ISO 23243, 2021-03, Norm, Zerstörungsfreie Prüfung – Ultraschallprüfung mit Arrays – Terminologie (ISO 23243:2020); Deutsche Fassung EN ISO 23243:2020

Gegenüber DIN EN 16018:2012-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Begriffsdefinitionen dem Stand der Technik angepasst; b) Bild 12 überarbeitet; c) Bild 13 und Bild 14 ergänzt; d) Dokument redaktionell überarbeitet.

 

10.01.2021
Im Januar und Februar erscheinen folgende Entwürfe und Normen:

DIN EN ISO 2560, 2021-01, Norm, Schweißzusätze – Umhüllte Stabelektroden zum Lichtbogenhandschweißen von unlegierten Stählen und Feinkornstählen – Einteilung (ISO 2560:2020); Deutsche Fassung EN ISO 2560:2020

Gegenüber DIN EN ISO 2560:2010-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Dokument angepasst an neuestes ISO-Template und neueste Schreibweise, z. B. AC für a.c. und DC für d.c.; b) alle Verweisungen wurden aktualisiert (neueste Ausgaben und Titel); c) Tabelle 3B: Legierungskurzzeichen „Kein Kurzzeichen, -1, -P1 oder -P2“, Nennwert % (Massenanteil) für Mn beträgt jetzt 1,3; d) Tabelle 4B: Fußnote „d“ wurde hinzugefügt zu „alle“ für Kurzzeichen 45, um hinzuweisen auf: „Ausgenommen PF (Steigposition)“; e) Tabelle 5A: „Nennausbringung“ wurde geändert zu „Ausbringung“; f) in Abschnitt 8 wurde b für die Breite entsprechend ISO 15792-1 zu w geändert; g) in Tabelle 8B wurde die Überschrift der letzten Spalte zu „Temperatur für die Mindestkerbschlagarbeit“ geändert; h) in Tabelle 8B wurde NS (nicht festgelegt, en: not specified) zu NR (nicht erforderlich, en: not required) geändert; i) Tabelle 10B: max. Si-Werte wurden geändert für E4918 und E4918-1, E5516-3M3, E5516-N7; j) Tabelle 10B: max. Mo für E5516-N3 geändert zu NS; k) in Abschnitt 12B, Beispiel 1B, wurde der % Mn-Wert auf 0,90 geändert, um der im Beispiel angegebenen Bezeichnung besser zu entsprechen; l) redaktionelle Überarbeitung der Norm.

E DIN EN ISO 4063, 2021-02, Entwurf, Schweißen, Hartlöten, Weichlöten, Schneiden, Mechanisches Fügen und Kleben – Liste der Prozesse und Ordnungsnummern (ISO/DIS 4063:2020); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 4063:2020

Dieser internationale Norm-Entwurf legt Ordnungsnummern fest für Schweißen, Hartlöten, Weichlöten und Fugenlöten, thermisches Schneiden, mechanisches Fügen, Kleben, wobei jedes Verfahren durch eine Ordnungsnummer gekennzeichnet ist. Dieses Dokument ist für alle Werkstoffe anwendbar, bei denen die Fügeverfahren geeignet sind.

Gegenüber DIN EN ISO 4063:2011-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Hinzufügen von Prozessen zum Schweißen (thermisches Fügen) von Kunststoffen, zum Mechanischen Fügen und zum Kleben; b) redaktionelle Überarbeitung der Norm.

E DIN EN ISO 9712, 2021-02, Entwurf, Zerstörungsfreie Prüfung – Qualifizierung und Zertifizierung von Personal der zerstörungsfreien Prüfung (ISO/DIS 9712:2021); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 9712:2021

Dieses Dokument legt die grundlegenden Anforderungen für die Qualifizierung und Zertifizierung von Personal, das industrielle zerstörungsfreie Prüfungen (ZfP) ausführt, fest. Der Begriff „industriell“ bedeutet den Ausschluss der Anwendung für das Gebiet der Medizin. Das in dieser Internationalen Norm beschriebene System, kann auch auf andere ZfP-Verfahren oder neue Techniken innerhalb bestehender ZfP-Verfahren angewendet werden, wenn ein umfassendes Zertifizierungsprogramm existiert und das Verfahren oder die Technik durch internationale, regionale oder nationale Normen abgedeckt ist oder aber das neue ZfP-Verfahren oder die neue Technik zur Zufriedenheit der Zertifizierungsstelle als effektiv nachgewiesen werden konnte.

Gegenüber DIN EN ISO 9712:2012-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Verantwortlichkeiten der Zertifizierungsstelle, der autorisierten Qualifizierungsstelle, des Prüfungszentrums und des Arbeitgebers klarer formuliert; b) Begriffe ergänzt und teilweise überarbeitet; c) Anforderungen an die Ausbildungs- und Erfahrungszeiten überarbeitet; d) Anforderungen an die Sehfähigkeitsprüfung überarbeitet; e) Anforderung an die Zertifizierungsdokumentation überarbeitet; f) Anforderungen an die Zertifizierungsbedingungen überarbeitet; g) weitere technische und redaktionelle Änderungen.

 

15.12.2020
Im Dezember wurden folgende AD2000-Merkblätter überarbeitet neu herausgegeben:

AD 2000-Merkblatt A 401; 2020-12; Ausrüstung der Druckbehälter – Kennzeichnung

AD 2000-Merkblatt HP 3; 2020-12; Schweißaufsicht, Schweißer

AD 2000-Merkblatt HP 5/3; 2020-12; Herstellung und Prüfung der Verbindungen – Zerstörungsfreie Prüfung der Schweißverbindungen

AD 2000-Merkblatt HP 5/3 Anlage 1; 2020-12; Zerstörungsfreie Prüfung der Schweißverbindungen – Verfahrenstechnische Mindestanforderungen für die zerstörungsfreien Prüfverfahren

AD 2000-Merkblatt HP 7/2; 2020-12; Wärmebehandlung – Ferritische Stähle

AD 2000-Merkblatt W 4; 2020-12; Rohre aus unlegierten und legierten Stählen

AD 2000-Merkblatt W 6/2; 2020-12; Kupfer und Kupfer-Knetlegierungen

 

01.12.2020
Im Dezember und Januar erscheinen folgende Normen:

DIN EN ISO 24034, 2020-12, Schweißzusätze – Massivdrahtelektroden, Massivdrähte und Massivstäbe zum Schmelzschweißen von Titan und Titanlegierungen – Einteilung (ISO 24034:2020); Deutsche Fassung EN ISO 24034:2020

DIN EN ISO 14341, 2020-12, Schweißzusätze – Drahtelektroden und Schweißgut zum Metall-Schutzgasschweißen von unlegierten Stählen und Feinkornstählen – Einteilung (ISO 14341:2020); Deutsche Fassung EN ISO 14341:2020

DIN EN ISO 6847, 2021-01, Schweißzusätze – Auftragung von Schweißgut zur Bestimmung der chemischen Zusammensetzung (ISO 6847:2020); Deutsche Fassung EN ISO 6847:2020

 

02.11.2020
Im November und Dezember erscheinen folgende Entwürfe und Normen:

E DIN EN ISO 3834-1, 2020-12, Qualitätsanforderungen für das Schmelzschweißen von metallischen Werkstoffen – Teil 1: Kriterien für die Auswahl der geeigneten Stufe der Qualitätsanforderungen (ISO/DIS 3834-1:2020); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 3834-1:2020

Der Norm-Entwurf legt keine Anforderungen für ein Qualitätsmanagementsystem fest. Aber Abschnitt 6 enthält Elemente eines Qualitätsmanagementsystems, deren Einschluss ISO 3834 ergänzt. Gegenüber der Vorgängernorm DIN EN ISO 3834-1:2006-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Norm redaktionell überarbeitet;
b) Verweisungen auf die Unterabschnitte der ISO 9001 aktualisiert.

E DIN EN ISO 3834-5, 2020-12, Qualitätsanforderungen für das Schmelzschweißen von metallischen Werkstoffen – Teil 5: Dokumente, deren Anforderungen erfüllt werden müssen, um die Übereinstimmung mit den Anforderungen nach ISO 3834-2, ISO 3834-3 oder ISO 3834-4 nachzuweisen (ISO/DIS 3834-5:2020); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 3834-5:2020

Dieser Teil der ISO 3834 legt die Dokumente fest, deren Anforderungen erfüllt werden müssen, um Konformität mit ISO 3834-2, ISO 3834-3 oder ISO 3834-4 zu beanspruchen. Er kann nur in Verbindung mit ISO 3834-2, ISO 3834-3 oder ISO 3834-4 angewendet werden. Gegenüber der Vorgängernorm DIN EN ISO 3834-5:2015-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Norm redaktionell überarbeitet;
b) die Liste der Schweißprozesse wurde erweitert, zum Beispiel Laserhybridschweißen;
c) Anhang A wurde gelöscht.

E DIN EN ISO 10225, 2020-11, Gasschweißgeräte – Kennzeichnung von Geräten für das Gasschweißen, Schneiden und verwandte Prozesse (ISO 10225:2013); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 10225:2020

DIN EN 13480-3/A2, 2020-12, Metallische industrielle Rohrleitungen – Teil 3: Konstruktion und Berechnung; Deutsche Fassung EN 13480-3:2017/A2:2020

DIN EN 13480-3/A3, 2020-12, Metallische industrielle Rohrleitungen – Teil 3: Konstruktion und Berechnung; Deutsche Fassung EN 13480-3:2017/A3:2020

DIN EN ISO 24034, 2020-12, Schweißzusätze – Massivdrahtelektroden, Massivdrähte und Massivstäbe zum Schmelzschweißen von Titan und Titanlegierungen – Einteilung (ISO 24034:2020); Deutsche Fassung EN ISO 24034:2020

DIN EN 13067, 2020-11, Kunststoffschweißpersonal – Qualifizierung von Schweißern – Thermoplastische Schweißverbindungen; Deutsche Fassung EN 13067:2020

Gegenüber DIN EN 13067:2013-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) im Anwendungsbereich wurde ABS in a) Tafeln, Rohre und Formstücke aufgenommen; b) ist für Dichtungsbahnen; Gruppe c) ist für Gruppe 10 für Rohre und Formstücke in PA-U 11 oder PA-U 12; b) in Tabelle 2 hat sich der Bereich der Nennwanddicke für Werkstoffgruppe 6 PVC-P auf 1 ≤ en ≤ 3 geändert; c) in Tabelle 2 die Untergruppen 6.5 und 6.6 aufgenommen; d) in Tabelle 2 für die Werkstoffgruppe 7 PE die Untergruppen 7.6, 7.7, 7.8, 7.9 und 7.10 eingeführt und die Nennwanddicke auf 0,75 ≤ en ≤ 1 festgelegt; e) Bild 9 „Prüfstück für Dichtungsbahnen – Stumpfstoß an der V-Naht“ eingefügt; f) 10.4 „Zerstörungsfreie Prüfung – Hochspannungsprüfung“ eingeführt; g) die Norm wurde redaktionell überarbeitet.

 

18.10.2020
Neues zum Stand von ISO 15614-1:

In der verabschiedeten Fassung gab es eine Unterscheidung hinsichtlich der Notwendigkeit der Qualifizierung in Abhängigkeit vom Mechanisierungsgrad. Bei Stufe 1 heißt es. „Der Mechanisierungsgrad ist keine wesentliche Einflussgröße.“ Damit schließt ein manuelles Verfahren auch teilmechanisch und vollmechanische Verfahrensvarianten ein und umgekehrt. Bei Stufe 2 blieb es bei der Formulierung aus der Vorgängerausgabe: „Jeder Mechanisierungsgrad muss unabhängig voneinander qualifiziert werden“ (manuell, teilmechanisch, vollmechanisch und automatisch).

Von belgischer Seite wurde nach Verabschiedung der Norm vorgeschlagen, den Mechanisierungsgrad als eine nicht bestimmende Einflußgröße zu behandeln; den Abschnitt zu ändern auf „Der Mechanisierungsgrad ist keine wesentliche Einflussgröße.“ Damit schließen Verfahrensprüfungen in einem Prozess alle Mechanisierungsgrade in diesem Verfahren einander ein.

Diese (erste) Änderung zu einen DAM 2 (draft amendment) wurde mit knapper Mehrheit in ISO zwar angenommen, aber auf CEN-Ebene abgelehnt. Um in der Welt und (!) in Europa eine einheitliche Norm zu haben, wurde über diesen Punkt im Gremium ISO/TC44/SC10 im Juni 2020 weiter diskutiert und das Amendment nur geringfügig geändert und zu Abstimmung in ISO und CEN gestellt.

Statt eine Pause einzulegen und später bei einer 5-Jahresüberprüfung diesen Punkt neu zu besprechen, haben sich die Mehrheit der ISO-Mitglieder dafür ausgesprochen, den Text für FDAM 2 (final draft Amendment) nur leicht zu modifizieren und zum FDIS (Schlußabstimmung) zu stellen.

Das Abstimmungsergebnis vom 24.09.2020 ergab, dass europäisch dieses FDAM 2 durchgefallen ist, in ISO aber angenommen wurde. Dann könnte es zwei Normen geben: eine EN ISO 14564-1 ohne Änderungen resultierend aus A2 und eine ISO 15614-1 mit anderem Ausgabedatum (evt. 2021) mit der Umsetzung der Änderung A2. Dieser Widerspruch kann so nicht stehen bleiben!

Dieses unterschiedliche Abstimmungsergebnis wurde in der Web-Sitzung von ISO/TC44/SC10 am 15.10.2020 diskutiert. Im Hinblick darauf, dass unterschiedlich Fassung für den Anwender nicht sinnvoll sind und die gemeinschaftliche Normungsarbeit von CEN und ISO weiterhin Bestand haben soll, stimmen die anwesenden Mitglieder des SC 10 zu, den Änderungsantrag 2 zurückzuziehen. Damit wurde auch der Antrag zur Änderung von Abschnitt 8.4.7 zurückgenommen.

 

01.09.2020
Im Oktober erscheinen folgende Normenentwürfe:

E DIN 2695, 2020-10, Membran-Schweißdichtungen und Schweißring-Dichtungen für Flanschverbindungen

E DIN 2696, 2020-10, Flanschverbindungen mit Dichtlinse

E DIN 8541-2, 2020-10, Schläuche für Schweißen, Schneiden und verwandte Verfahren – Teil 2: Schläuche mit Ummantelung für Brenngase, Sauerstoff und andere nichtbrennbare Gase

E DIN EN 558, 2020-10, Industriearmaturen – Baulängen von Armaturen aus Metall zum Einbau in Rohrleitungen mit Flanschen – Nach PN und Class bezeichnete Armaturen; Deutsche und Englische Fassung

15.08.2020
Im September erscheint folgende Norm-Entwürfe:

E DIN EN ISO 18785-1, 2020-09, Rührreibpunktschweißen – Aluminium – Teil 1: Terminologie (ISO 18785-1:2018); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 18785-1:2020

E DIN EN ISO 18785-2, 2020-09, Rührreibpunktschweißen – Aluminium – Teil 2: Konstruktion der Schweißverbindung (ISO 18785-2:2018); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 18785-2:2020

19.06.2020
Im Juli erscheint folgende Norm:

DIN CEN ISO/TR 15608, 2020-07, Schweißen – Richtlinien für eine Gruppeneinteilung von metallischen Werkstoffen (ISO/TR 15608:2017); Deutsche Fassung CEN ISO/TR 15608:2017
Ersatz für DIN CEN ISO/TR 15608:2013-08; DIN SPEC 8517:2013-08

Dieser Technische Bericht enthält eine Gruppeneinteilung von Werkstoffen zum Schweißen. Er kann auch für andere Zwecke, wie Wärmebehandlung, Umformen, zerstörungsfreie Prüfung, angewendet werden.

Gegenüber DIN CEN ISO/TR 15608:2013-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Abschnitt 2 und Abschnitt 3 wurden eingefügt; b) Abschnitt 4, Gruppeneinteilung für Stähle, wurde erweitert; c) Tabelle 1, Gruppe 10 und Gruppe 11 wurden aktualisiert und Fußnote d entfernt; d) Tabelle 5, Gruppe 54 wurde aktualisiert; e) die Literaturhinweise wurden aktualisiert; f) die Norm wurde redaktionell überarbeitet.

08.06.2020
Im Juni erscheinen folgende Normen und Entwürfe:

DIN EN ISO 21904-Reihe, 2020-06, Arbeits- und Gesundheitsschutz beim Schweißen und bei verwandten Verfahren – Einrichtungen zum Erfassen und Abscheiden von Schweißrauch –
Teil 1: Allgemeine Anforderungen (ISO 21904-1:2020); Deutsche Fassung EN ISO 21904-1:2020
Teil 2: Anforderungen an Prüfung und Kennzeichnung des Abscheidegrades (ISO 21904-2:2020); Deutsche Fassung EN ISO 21904-2:2020
Teil 4: Bestimmen des Mindestluftvolumenstromes von Absaugeinrichtungen (ISO 21904-4:2020); Deutsche Fassung EN ISO 21904-4:2020

Die Normenreihe ISO 15012 wurde umstrukturiert und erhielt die Nummer ISO 21904. ISO 21904-1 legt die allgemeinen Anforderungen an Einrichtungen zum Erfassen und Abscheiden von Schweißrauch fest. Er ist anwendbar auf die Konstruktion und Herstellung von Komponenten der Einrichtungen einschließlich Hauben, Leitungskanäle, Filtereinrichtungen, Lüfter, Warneinrichtungen und Arbeitsplatzanweisungen, um sicheres Arbeiten im Hinblick auf Exposition zu gewährleisten.

Gegenüber DIN EN ISO 15012-4:2016-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Die Normenreihe DIN EN ISO 15012 wurde umstrukturiert und erhielt die Nummer DIN EN ISO 21904. Die Aufteilung der neuen DIN-EN-ISO-21904-Reihe ist wie folgt: – Teil 1 enthält die allgemeinen Anforderungen, die bisher größtenteils in DIN EN ISO 15012-4:2016-11 enthalten waren; – Teil 2 enthält ein Prüfverfahren für den Abscheidegrad; – Teil 3 enthält die Bestimmung des Erfassungsgrades von brennerintegrierten Absaugeinrichtungen; – Teil 4 enthält die Bestimmung des Mindestluftvolumenstromes; b) DIN EN ISO 21904-1 enthält zusätzlich zu DIN EN ISO 15012-4:2016-11 die Anforderungen an brennerintegrierte Absaugeinrichtungen.

E DIN EN ISO 13585, 2020-06, Hartlöten – Prüfung von Hartlötern und Bedienern von Hartlöteinrichtungen (ISO/DIS 13585:2020); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 13585:2020

11.05.2020
Im Mai und Juni erscheinen folgende Normen und Entwürfe:

DIN EN ISO 15614-1, 2020-05, Anforderung und Qualifizierung von Schweißverfahren für metallische Werkstoffe – Schweißverfahrensprüfung – Teil 1: Lichtbogen- und Gasschweißen von Stählen und Lichtbogenschweißen von Nickel und Nickellegierungen (ISO 15614-1:2017 + Amd 1:2019); Deutsche Fassung EN ISO 15614-1:2017 + A1:2019.
Gegenüber der Vorgängerfassung vom Dezember 2017 wurden die Unterabschnitte 8.5.2.3.1 bis 8.5.2.3.4 bezüglich Wellenformsteuerung aus der Norm ersatzlos gestrichen.

Hierzu biete ich einen Vortrag zur Darstellung der Änderungen in den Ausgaben 2017 und 2020 im Vergleich zur Vorgängerausgabe von 2012 an.

Entwurf E DIN EN ISO 13585, 2020-06, Hartlöten – Prüfung von Hartlötern und Bedienern von Hartlöteinrichtungen (ISO/DIS 13585:2020); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 13585:2020.
Gegenüber DIN EN ISO 13585:2012-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Begriffe 3.3, 3.4 und 3.5 wurden hinzugefügt; b) Abschnitt 5 wurde überarbeitet und umstrukturiert; c) Tabelle 4 (vormals Tabelle 3) wurde zwecks besserer Verständlichkeit überarbeitet; d) neuer Unterabschnitt 5.4 wurde hinzugefügt; e) neuer Anhang E wurde hinzugefügt; f) die Norm wurde redaktionell überarbeitet.

DIN EN 12953-5, 2020-05, Großwasserraumkessel – Teil 5: Prüfung während der Herstellung, Dokumentation und Kennzeichnung für drucktragende Kesselteile; Deutsche Fassung EN 12953-5:2020
Gegenüber DIN EN 12953-5:2002-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) normative Verweisungen aktualisiert; b) weitere Begriffe in Abschnitt 3 aufgenommen; c) Abschnitt 5 „Prüfungen“ komplett überarbeitet; d) Abschnitt 6 „Dokumentation, Bescheinigungen und Kennzeichnung“ überarbeitet; e) normativen Anhang A über Economiser und/oder Überhitzer neu aufgenommen; f) Anhang ZA aktualisiert; g) Literaturhinweise aufgenommen; h) Norm redaktionell überarbeitet.

28.04.2020
Im April sind einige AD 2000-Merkblätter neu veröffentlicht worden. Mit Ausgabe April 2020 gibt es nun: G 1, HP 801 Nr. 23, S 3/6, W 1 und W 5. Den aktuellen Stand aller AD 2000-Merkblätter können weiter oben herunter laden.

21.04.2020
Während der als Web-Meeting durchgeführten Sitzung von ISO/TC44/SC11 am 21.04.2020, wurde bezogen auf die Verlängerung einer Schweißerqualifikation gemäß Abschnitt 9.3 b) der Norm ISO 9606-1 die Frage gestellt:
„Wenn für eine Schweißerprüfung Stumpfnaht mit ergänzendem Kehlnahtprüfstück für die Verlängerung nach Abschnitt 9.3 b) zwei Stumpfnähte aus den letzten sechs Monaten durchstrahlt und gemäß Abschnitt 7  von ISO 9606-1 akzeptiert wurden, wird hiermit die Schweißerqualifikation sowohl für Stumpf- wie auch für die Kehlnaht für einen Zeitraum von weiteren zwei Jahren verlängert?“
Man war sich einig, dass die Norm ISO 9606-1:2012 diesen Sachverhalt derzeit nicht sauber beschreibt.
Die deutschen Experten empfehlen daher, dass ergänzend zu der über zfP verlängerten Stumpfnaht-Qualifikation zwei Kehlnahtprüfstücke zu schweißen und durch Bruchproben zu bestätigen sind. Nur so können Stumpf- und Kehlnähte in einer (Kombinations-)Schweißerprüfung für weitere 2 Jahre bestätigt werden.

01.04.2020
Die Normreihe ISO 9606 (Schweißerprüfung) wird derzeit in ISO/TC44/SC11 diskutiert, alle Teile der Norm in einem Dokument zusammenzuführen. Im Rahmen dieser Diskussion wurde ebenfalls darüber nachgedacht, die Bewertung von Schweißnähten nicht mehr so streng mit „erfüllt“ bzw. im schlimmsten Fall „nicht erfüllt“ zu bewerten. Ein Urteil „nicht erfüllt“ demotiviert den Schweißer und ist pädagogisch nicht zielführend.

Alternativ wurde eine Bewertung ähnlich der bekannten Schulnoten vorgeschlagen. Mit Noten wäre für den Schweißer erkennbar, welche Qualität er abgeliefert hat und ob es noch Verbesserungspotential für ihn gibt:
Note 1: gut. Schweißung ist fehlerfrei.
Note 2: brauchbar. Schweißung enthält Fehler, die aber die Schweißnaht in Bezug auf Festigkeit bzw. Dichtheit nicht mindern.
Note 3: bedingt brauchbar. Schweißung enthält Fehler, die unbedingt hätten vermieden werden müssen. Eine Ausbesserung wird jedoch nicht empfohlen.
Note 4: unbrauchbar. Schweißung enthält Fehler, die die Festigkeit bzw. Dichtheit der Verbindung unzulässig herabsetzen. Schweißnaht ist örtlich auszubessern.
Note 5: unbrauchbar. Wie Note 4, jedoch Schweißnaht komplett erneuern.

Statt dieser harten Einteilung könnte auch eine Bewertung mit Farben eingeführt werden, das auf Grundlage einer Durchstrahlungsprüfung auch die inneren Unregelmäßigkeiten bewertet. Der Vorteil liegt in der weltweit verständlichen „Benotung“ durch Farben:
Farbe schwarz: homogene Schweißnaht oder Naht mit vereinzelten Poren.
Farbe blau: sehr geringe Unregelmäßigkeit mit einem oder mehreren Merkmalen wie Poren, Schlackeneinschlüsse, Einbrandkerben.
Farbe grün: geringe Unregelmäßigkeit mit einem oder mehreren Merkmalen wie Poren, Schlackeneinschlüsse, Einbrandkerben, Endkrater, Durchschweißfehler.
Farbe braun: ausgeprägte Unregelmäßigkeit mit einem oder mehreren Merkmalen wie Poren, Schlackeneinschlüsse, Einbrandkerben, Endkrater, Durchschweißfehler, Bindefehler.
Farbe rot: ausgeprägte Unregelmäßigkeit mit einem oder mehreren Merkmalen wie Poren, Schlackeneinschlüsse, Einbrandkerben, Endkrater, Durchschweißfehler, Bindefehler, Risse.
Wir werden sehen, welcher Vorschlag sich durchsetzen wird.

01.04.2020
Im April und Mai erscheinen folgende Normen:

DIN EN 10216-2, 2020-04, Nahtlose Stahlrohre für Druckbeanspruchungen – Technische Lieferbedingungen – Teil 2: Rohre aus unlegierten und legierten Stählen mit festgelegten Eigenschaften bei erhöhten Temperaturen; Deutsche Fassung EN 10216-2:2013+A1:2019
Gegenüber DIN EN 10216-2:2014-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) in Tabelle 4 wurden die Fußnoten b, c und d den Erfordernissen angepasst; b) in Tabelle 5 wurde für den Stahl 7CrMoVTiB10-10 die Wanddicke auf ≤ 60 mm erhöht; c) in Tabelle 13 wurde die Fußnote c verständlicher formuliert; d) redaktionelle Änderungen.

Entwurf DIN EN 13480-3/A4, 2020-05, Metallische industrielle Rohrleitungen – Teil 3: Konstruktion und Berechnung; Deutsche und Englische Fassung EN 13480-3:2017/prA4:2020
Vorgeschlagene Änderungen betreffen:  Änderungen zu Abschnitt 2, Normative Verweisungen, Änderungen zu Abschnitt 13.11, Herstellung von Rohrhalterungen und Änderungen zu Anhang N, Dokumentation von Rohrhalterungen

DIN 2413, 2020-04, Nahtlose Stahlrohre für öl- und wasserhydraulische Anlagen – Berechnungsgrundlage für Rohre und Rohrbögen bei schwellender Beanspruchung
Gegenüber DIN 2413:2011-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anwendungsbereich auf nahtlose Rohre und Rohrbögen aus Kohlenstoff- und nichtrostendem Stahl für öl- und wasserhydraulische Anlagen beschränkt, die nicht unter die Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU fallen; b) normative Verweisungen und Literaturhinweise aktualisiert; c) Norm redaktionell überarbeitet.

01.03.2020
Im Februar bzw. März erscheinen folgende Normen:

DIN EN ISO 15614-7, 2020-03, Anforderung und Qualifizierung von Schweißverfahren für metallische Werkstoffe – Schweißverfahrensprüfung – Teil 7: Auftragschweißen (ISO 15614-7:2016); Deutsche Fassung EN ISO 15614-7:2019

DIN EN ISO 15607, 2020-02, Anforderung und Qualifizierung von Schweißverfahren für metallische Werkstoffe – Allgemeine Regeln (ISO 15607:2019); Deutsche Fassung EN ISO 15607:2019

DIN EN ISO 6947, 2020-02, Schweißen und verwandte Prozesse – Schweißpositionen (ISO 6947:2019); Deutsche Fassung EN ISO 6947:2019

17.02.2020
Die Arbeitsgemeinschaft Druckbehälter (AD 2000) hat einige Merkblätter überarbeitet:
AD 2000-Merkblatt A 2, 2020-01, Sicherheitseinrichtungen gegen Drucküberschreitung; Sicherheitsventile
AD 2000-Merkblatt A 5, 2020-01, Öffnungen, Verschlüsse und Verschlusselemente
AD 2000-Merkblatt A 6, 2020-01, Sicherheitseinrichtungen gegen Drucküberschreitung; PLT-Sicherheitseinrichtungen
AD 2000-Merkblatt B 6, 2020-01, Zylinderschalen unter äußerem Überdruck
AD 2000-Merkblatt G 2, 2020-01, Zusammenstellung aller im AD 2000-Regelwerk zitierten Normen
AD 2000- Merkblatt HP 4, 2020-01, Prüfaufsicht und Prüfer für zerstörungsfreie Prüfungen
AD 2000-Merkblatt W 2, 2020-01, Austenitische und austenitisch-ferritische Stähle
AD 2000-Merkblatt W 7, 2020-01, Flansche aus Stahl
AD 2000-Merkblatt W 10, 2020-01, Werkstoffe für tiefe Temperaturen

31.01.2020
Bei der Jahresmitgliederversammlung des DVS Bezirksverbandes Düsseldorf am 30.01.2020 wurde Jochen Mußmann als Vorsitzender für die Dauer von 2020 bis 2024 bestätigt. Ebenso im Amt wiedergewählt wurden als stellvertretender Vorsitzender Jürgen Liebetrau, als Geschäftsführer Holger Specht, für Finanzen Michaela Luttkus, für Öffentlichkeitsarbeit Christian Habel und für Technik, Forschung und Wissenschaft Axel Vogelsang. Als Rechnungsprüfer gewählt wurden Axel Rohde und Helmut Semsch. Der Bezirksverband bietet auch im Jahr 2020 ein attraktives umfangreiches Vortragsprogramm an.

20.01.2020
Bezüglich der Entwicklung der (DIN EN) ISO 15614-1:2017 mit den in der Vergangenheit beschlossenen Änderung A1 kommt es immer häufiger zu Nachfragen:
Aufgrund eines Vorschlages aus Schweden wurde die Wellenform der Schweißstromquellen (Abschnitt 8.5.2.3) als essentieller Parameter aus der Norm entfernt. Beantragt wurde dies im ISO/TC44/SC10 im Februar 2018 in Miami als sogenannte Änderung A1. Deutschland stimmte als einziges Land dagegen. Im Juli 2019 wurde diese Änderung als ISO-Dokument auch veröffentlicht und gilt somit:

ISO 15614-1:2017 / AMD 1:2019-07
Specification and qualification of welding procedures for metallic materials – Welding procedure test – Part 1: Arc and gas welding of steels and arc welding of nickel and nickel alloys (ISO 15614-1:2017/AMD 1:2019)
    Streichung von 8.5.2.3.1 bis 8.5.2.3.4
    „8.5.2.3.1 bis 8.5.2.3.4 werden vollständig gestrichen.“

In der Ausgabe des British Standard „BS EN ISO 15614-1:2017+A1:2019“ ist diese beschlossene Änderung bereits eingearbeitet; die Engländer haben also eine konsolidierte Fassung veröffentlicht, die diese Änderung A1 enthält.
Viele Kunden hier in Deutschland haben überwiegend die Deutsche Fassung, also eine DIN EN ISO 15614-1:2017. In der derzeit vorliegenden Fassung von DIN EN ISO 15614-1:2017 ist diese beschlossene Änderung A1 jedoch nicht enthalten (siehe Ausgabedatum Dez. 2017). Dies führt bei internationalen Projekten schnell zu Irritationen, wenn diese Größe (Wellenformsteuerung) bei Fertigern im Ausland nicht mehr in der Verfahrensprüfung dokumentiert ist, wenn Lieferanten aus dem Ausland nach ISO 15614-1 und Änderung A1 arbeiten.
Deutschland wird diese Änderung ebenfalls voraussichtlich im März als DIN EN ISO 15614-1:2017 + A1:2019 veröffentlichen, also als konsolidierte Fassung mit Umsetzung dieser Änderung A1.
Über die in ISO und CEN abgestimmte zweite Änderung A2 konnte keine Einigkeit erzielt werden. In ISO wurde die Änderung A2 angenommen; in der europäischen Abstimmung wurde sie abgelehnt. Die vorgeschlagene Änderung A2 beschäftigt sich mit dem Entfall der Mechanisierungsgrade bei Stufe2 (8.4.1) und einem veränderten Wording bei der Wärmeeinbringung (8.4.7). Dieser Änderungspunkt wird in ISO/TC44/SC10 im April erneut diskutiert werden ggf. kommt es zu einer 2ten Umfrage. Ziel ist keine unterschiedlichen Fassungen bezgl. der Änderung A2 in der ISO 15614-1 bzw. in der EN ISO 15614-1 zu haben.

14.01.2020
neu erschienen: DIN EN ISO 2553:2019-12, Schweißen und verwandte Prozesse – Symbolische Darstellung in Zeichnungen – Schweißverbindungen (ISO 2553:2019); Deutsche Fassung EN ISO 2553:2019
Die in diesem Dokument angegebenen Symbole können in technischen Zeichnungen von geschweißten Baugruppen verwendet werden. Die konstruktionsbezogenen Anforderungen, zum Beispiel Art, Dicke und Länge der Schweißnaht, Schweißnahtqualität, Oberflächenbehandlung, Schweißzusatz und Prüfanforderungen, können direkt an der Naht mithilfe der in diesem Dokument angegebenen Symbole gekennzeichnet werden. Die Grundsätze dieses Dokuments können auch für hart- und weichgelötete Verbindungen verwendet werden. Die Anschaulichkeit kann durch Verweisungen auf allgemeine Angaben in den Zeichnungen oder Verweisungen auf zusätzliche konstruktionsbezogene Dokumente verbessert werden.
Dieses Dokument legt Regeln fest, die in technischen Zeichnungen für die symbolische Darstellung von Schweißnähten anzuwenden sind. Die Symbole können Angaben zur Geometrie, Herstellung, Qualität und Prüfung der Schweißnähte enthalten. Die Grundsätze dieses Dokuments können auch für weich- und hartgelötete Verbindungen verwendet werden.

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 2553:2014-04.

Gegenüber DIN EN ISO 2553:2014-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Überarbeitung der Begriffe; b) Begriff „Gegenlage“ im Begriff 3.13 wurde gestrichen; c) Angabe der ISO- und IEC-Datenbanken hinzugefügt; d) Tabelle 1 mit neuen Überschriften versehen; e) Bild 2 um Anmerkungen ergänzt; f) Überarbeitung der Bezeichnungen der Nahtart in Tabelle 4; g) Abschnitt 5.13 „Stichnähte“ hinzugefügt; h) Umwandlung von Bild 5 in Tabelle 5, dadurch Neunummerierung der folgenden Bilder und Tabellen; i) Tabelle 8 „Beispiele zur Bezeichnung der Tiefe der Nahtvorbereitung“ entfällt; j) in 6.4 „J-Stöße“ nun entsprechend Tabelle 1 in „HU-Stumpfnähte“ umbenannt; k) Tabelle 9 „Beispiele zur Bezeichnung der Flankenhöhe“ hinzugefügt; l) Umbenennung von „Toleranzen“ in „Grenzabmaße“ in Anhang B; m) Norm wurde redaktionell überarbeitet und den aktuellen Gestaltungsregeln angepasst.

13.01.2020
jetzt sind wieder viele langersehnte Übersichten zum Download verfügbar. Diese werden ab sofort in der bewährten Weise stetig aktualisiert und hier bereit gestellt.